Der Österreichische Klima- und Energiefond fördert das neue Projekt DIRT der Arbeitsgruppe BIGER für 3 Jahre am WCL. Es zielt darauf ab, die Bedeutung der Mobilisierung von Nährstoffen im Gewässer im Vergleich zu Einträgen von außen abzuschätzen. Auf der Basis von Laborexperimenten wird das Remobilisierungspotential von Nährstoffen entlang von Flusssystemen bestimmt. Anhand der Versuche kann festgestellt werden, welche Sedimente ein besonders hohe Mobilisierungspotential bei Erwärmung aufweisen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.